Skip to content

Virtual Implants

Virtual Implants – von der Planung bis zur Implantation

Das implantologische Planungsbüro – eine Lounge der besonderen Art für Sie und Ihre Patienten.

Planen Sie Ihren Operationserfolg mit Med3D unserer 3D-Planungssoftware.

Mehr Sicherheit und Präzision durch verständliche CT/DVT-Bilder und Umsetzung der Planung über eine exakte Bohrschablone.

Virtual Implants bietet Ihnen den exklusiven Service bei einem Kaffee oder Wasser am Geschehen teilzunehmen. In Lounge-Atmosphäre ist es möglich zu planen bzw. die Planung am Großbildschirm mitzuverfolgen.

Ihre Vorteile:

  • einfache Bedienung
  • Patientenaufklärung
  • lückenlose Dokumentation
  • präzise Diagnostik
  • reduziertes Risiko (Schutz gefährdeter Strukturen: Kieferhöhle, nervus mandibularis, Nachbarzähne)
  • planbare Prothetik und Ästhetik (exakte Implantatausrichtung nach Knochensitu sowie prothetischer Notwendigkeit)
  • exakte, überprüfbare Bohrschablonen
  • verkürzte Operationsdauer (Backward-Planning)
  • ermöglicht minimal-invasives Vorgehen
  • aus forensischen Gründen

1. Zahnarzt

Abformung (Imprägum, Alginat, bessere Ergebnisse mit einer Silikonabformung)

Empfehlenswert sind 2 Abdrücke des jeweiligen Kiefers auf dem die Röntgenschablone hergestellt wird abzuformen, um die Röntgenschablone auf das zweite Kontrollmodell auf Passgenauigkeit überprüfen zu können!

  • Abformung des Gegenkiefers
  • Bissregistrat

2. Labor

Herstellung eines prothetischen WAX UP, daraus wird die Röntgenschablone mit Bariumsulfatzähnen (röntgenopak) mit Referenzmarkierung hergestellt.

  • Anlieferung der Röntgenschablone mit Holzmundspatel und Merkblatt für die Radiologie

3. Zahnarzt

Einprobe der Röntgenschablone im Patientenmund. „Trainieren“ Sie zusammen mit dem Patienten das Ein- und Ausgliedern der Röntgenschablone, damit der Patient das Gefühl für die korrekte Endposition der Schablone bekommt.

4. Radiologie

Computertomographie – Aufnahme des Kiefers mit getragener Röntgenschablone und aufgestecktem Legostein.
Der CT-Datensatz wird auf CD gebrannt und vom Patienten wieder mit in die Praxis gebracht.

  • Anlieferung der Röntgenschablone mit Holzmundspatel und Merkblatt für die Radiologie

5. Labor

Einlesen des DICOM-Datensatzes in die Planungssoftware MED 3D.

  • Je nach Wunsch Planungserstellung durch den/die Behandler/in oder Zahntechniker

6. Zahnarzt

Nach dem Check-up erfolgt die Verriegelung der Planung.

  • Anlieferung der Röntgenschablone mit Holzmundspatel und Merkblatt für die Radiologie

7. Labor

Jetzt kann die Umarbeitung von der Röntgenschablone zur Bohrschablone erfolgen.

  • Anlieferung der Bohrschablone mit Kontrollbrett, Chirurgischem Plan und den auf CD gebrannten Bildern der Plan

8. Zahnarzt

Damit können Sie sich ein stressfreies Implantieren sichern.

  • Anlieferung der Röntgenschablone mit Holzmundspatel und Merkblatt für die Radiologie

Virtual Implants – Ihre Ansprechpartnerin

Alina Kunstleben

Tätigkeitsbereich in der Beratung und Planung im Innen- und Aussendienst.

  • Abteilungsleiterin
  • Digital-Implants-Designer
  • Zahntechnikerin

KONTAKT

Kastanienallee 1
31224 Peine

Telefon 0 51 71-94 000 54
Telefax 0 51 71-29 59 43